Hausangestellte

Hausangestellte sind Personen, die in einem Privathaushalt angestellt sind und dafür entlöhnt werden. Als Hausangestellte gelten beispielsweise Putzfrauen, Kindermädchen, Haushalthilfen und Hauswarte.

 

Anspruch auf Leistungen

 

Versicherungsschutz

Durch Bezahlen der Sozialversicherungsbeiträge entstehen für die versicherten Personen keine Beitragslücken. Dies ist Voraussetzung für den Erhalt einer vollen Altersrente. Zusätzlich sind die Arbeitnehmenden gegen Invalidität, Unfall und Arbeitslosigkeit versichert und erhalten gegebenenfalls Familienzulagen und einen bezahlten Mutterschaftsurlaub.

 

Pflichten des / der Betroffenen

 

Beitragspflicht

Personen, welche in ihrem Privathaushalt Hausdienstarbeitnehmende beschäftigen, sind beitragspflichtig, auch wenn deren Lohn noch so bescheiden ist. Die Hausdienstarbeitgebenden ziehen die Sozialversicherungsbeiträge (AHV/IV/EO/ALV/Familienzulagen) vom Lohn ab und rechnen direkt mit der Ausgleichskasse darüber ab. Personen, welche die Meldung der Beitragspflicht unterlassen, können sich strafbar machen.

 

Ab 1. Januar 2015 müssen junge Leute bis zum 31. Dezember des Jahres, in welchem sie das 25. Altersjahr vollenden, keine Beiträge entrichten, wenn ihr Einkommen aus einer Tätigkeit in Privathaushalten CHF 750.00 pro Jahr nicht übersteigt.
Weitere Informationen Beitragspflicht

 

BVG/UVG

Die Hausdienstarbeitgebenden sind verpflichtet, ihr Personal gegen Unfall zu versichern. Deshalb müssen sie sich bei einer Unfallversicherung anmelden. Hausdienstarbeitnehmende müssen nur einer obligatorischen beruflichen Vorsorge unterstellt werden, wenn sie mehr als CHF 1762.50 pro Monat bzw. mehr als CHF 21'150.00 pro Jahr verdienen.
Weitere Informationen Mitarbeitende

 

Vereinfachtes Abrechnungsverfahren

Arbeitgeber, welche Mitarbeitende mit geringen Einkommen beschäftigen, können unter bestimmten Voraussetzungen vom einfachen Abrechnungsverfahren Gebrauch machen. Dies erleichtert ihnen die Abrechnung der Sozialversicherungsbeiträge und der Quellensteuer, da sie mit der zuständigen Ausgleichskasse nur einen einzigen Ansprechpartner für alle Bereiche haben.
Weitere Informationen vereinfachtes Abrechnungsverfahren

 

Fragen und Antworten

  • Müssen auch für Altersrentnerinnen und -rentner, welche als Hausangestellte arbeiten, Sozialversicherungsbeiträge entrichtet werden?

    Für AHV-Rentenberechtigte gilt ein Freibetrag von CHF 1'400.00 pro Monat bzw. CHF 16'800.00 pro Jahr. Sie müssen deshalb nur auf dem Teil des Einkommens, welcher diesen Freibetrag übersteigt, AHV/IV/EO-Beiträge entrichten. Beiträge an die Arbeitslosenversicherung sind nicht mehr geschuldet. Keinen Freibetrag gibt es jedoch für frühpensionierte Rentnerinnen und Rentner. Diese müssen die gesamten Beiträge entrichten.

     
     
 

Inhaltssuche

Gut zu wissen

  • Familienzulagen

    Familienzulagen
    Mutationen einfach per Formular.

AHVeasy

Unser neues Onlineportal AHVeasy ersetzt das Partnerweb für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.

 

Extranet

für die AHV-Zweigstellen und externe Partner

 
 
 
Logo SQS-Zertifizierung und Logo Datenschutzgütesiegel

Adresse
SVA St.Gallen
Brauerstrasse 54
9016 St.Gallen

 

Öffnungszeiten
Montag–Freitag
08:00–11:30 Uhr
13:30–17:00 Uhr

 

Telefon/Telefax
Tel. 071 282 66 33
Fax 071 282 69 10

 

Kontaktinformationen
Anfahrtsplan
Kontaktformular
Impressum