Versicherungsleistungen Pflegefinanzierung

Anspruch

Die Zuständigkeit für die Festsetzung und Ausrichtung des staatlichen Anteils an die Pflegekosten ist kantonal unterschiedlich geregelt. Die folgende Zusammenstellung gibt Auskunft darüber, in welchem Kanton Sie die Pflegefinanzierung anmelden müssen.

 
Wohnkanton vor Heimeintritt Wohnkanton nach Heimeintritt Anspruch anmelden
St.Gallen St.Gallen Kanton St.Gallen
St.Gallen AG, AI, BS, GR, LU, NW, OW, SH, SZ, TI, VS, ZH Kanton des bewohnten Heims
St.Gallen AR, BE, BL, FR, GE, GL, JU, NE, SO, TG, UR, VD, ZG Kanton St.Gallen
AR, BE, BL, FR, GE, GL, JU, NE, SO, TG, UR, VD, ZG St.Gallen Wohnkanton vor Heimeintritt
AG, AI, BS, GR, LU, NW, OW, SH, SZ, TI, VS, ZH St.Gallen Kanton St.Gallen

Um die Finanzierung der Pflegekosten sicherzustellen, muss die versicherte Person dem Pflegeheim beim erstmaligen Heimeintritt eine Wohnsitzbescheinigung der politischen Gemeinde einreichen, in der sie bis zum Heimeintritt wohnte. Erfolgt der Eintritt in das Heim aus einer ausserkantonalen Gemeinde, muss dem Pflegeheim zusätzlich eine Kostengutsprache der bisherigen Wohnsitzgemeinde eingereicht werden.

 

Berechnung

Die SVA St. Gallen berechnet den Anspruch, erlässt eine Verfügung und veranlasst die Auszahlung. Veränderungen der Ansprüche infolge neuer Pflegeeinstufung oder neuer Heimtaxe werden der SVA St.Gallen direkt vom Heim gemeldet. Heime ausserhalb des Kantons St.Gallen übermitteln keine Veränderungen an die SVA St.Gallen. In diesen Fällen liegt die Mitteilungspflicht bei den Heimbewohnern oder deren Vertretern.

 

Anmeldung

Bezügerinnen und Bezüger von Ergänzungsleistungen müssen sich nicht separat für den Bezug der staatlichen Rückvergütung an die Pflegekosten anmelden. Wer keine Ergänzungsleistungen bezieht, muss sich über die AHV-Zweigstelle der Wohnsitzgemeinde anmelden.


Der Anspruch kann maximal für sechs Monate rückwirkend geltend gemacht werden.

 

Auszahlung

Der staatliche Rückerstattungsbetrag an die Pflegekosten wird jeden Monat gleichzeitig mit weiteren Leistungen (AHV, allfällige Ergänzungsleistungen und Hilflosenentschädigung) direkt von der SVA St.Gallen ausbezahlt. Unregelmässige oder Kurzaufenthalte müssen immer einzeln bei der SVA St.Gallen für die Kostenrückvergütung eingereicht werden. Die Pflegefinanzierung wird rückwirkend bezahlt, während die weiteren Leistungen im Voraus bezahlt werden. Veränderungen werden im nachfolgenden Monat rückwirkend korrigiert.

 

Auszahlungstermine

 

Finanzierung

Die Pflegekosten im stationären Bereich werden folgendermassen finanziert:

 

 

 


obligatorische Krankenversicherung
nach Zeitaufwand
abgestufter Beitrag,
für die ganze Schweiz
von EDI festgelegt


 


In der ganzen Schweiz einheitlicher Beitrag der Krankenkasse, aktuell CHF 9.00 pro Pflegestufe (12 Pflegestufen)


 


Private

max. 20% des Beitrages der obligatorischen Krankenversicherung

 

 


20% Selbstbehalt (max. CHF 21.60) durch die versicherte Person. Mit EL-Bezug in der EL-Berechnung berücksichtigt.


 


Staat

Restfinanzierung

 


Seit dem 1. Januar 2014 werden die Restfinanzierungskosten im Kanton St.Gallen zu 100% von den politischen Gemeinden finanziert.


 

Welche Pflegekosten werden vergütet?

Die reinen Pflegekosten inklusive MiGeL ohne Berücksichtigung von Unterkunft, Verpflegung und Betreuung sind massgeblich für die Berechnung der Vergütung. Von diesen Pflegekosten werden der Beitrag der Krankenversicherung und der Selbstbehalt des Versicherten (maximal CHF 21.60 pro Tag) abgezogen. Zudem dürfen die gesamten Pflegekosten den kantonal geregelten Maximalansatz nicht übersteigen.

 

 Berechnungsbeispiel

Pflegekosten im Heim (Tagestaxe Pflegestufe 12 inkl. MiGel)    CHF 256.50
abzüglich Anteil Krankenversicherung
(max. CHF 108.00 pro Tag)

– CHF 108.00
 
Zwischentotal  CHF 148.50
   
Selbstbehalt (max. 20% von CHF 108.00 pro Tag) – CHF 21.60
 
Restkosten pro Tag CHF 126.90

Die Restkosten werden von der SVA St.Gallen der anspruchsberechtigten Person vergütet.

 

Weitere Informationen


 

Inhaltssuche

Gut zu wissen

  • Internationale Beratungstage

    Internationale Beratungstage
    Antworten auf Ihre Fragen.

AHVeasy

Unser Onlineportal AHVeasy für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.

 

Extranet

für die AHV-Zweigstellen und externe Partner

 
 
 
Logo SQS-Zertifizierung und Logo Datenschutzgütesiegel

Adresse
SVA St.Gallen
Brauerstrasse 54
9016 St.Gallen

 

Öffnungszeiten
Montag–Freitag
08:00–11:30 Uhr
13:30–17:00 Uhr

 

Telefon/Telefax
Tel. 071 282 66 33
Fax 071 282 69 10

 

Kontaktinformationen
Anfahrtsplan
Kontaktformular
Impressum