Um abzuschätzen, wie hoch die Entschädigung ist, hier zwei Berechnungsbeispiele:

Anton B. arbeitet Vollzeit als kaufmännischer Angestellter in einem Unternehmen. Sein durchschnittlicher Monatslohn vor Anspruchsbeginn betrug CHF 5400. 

Somit beträgt seine Entschädigung CHF 144 pro Tag (5400 X 0,8 / 30 Tage = 144 CHF/Tag).

Karim C. ist selbständigerwerbend und führt einen Coiffeursalon. Für die Berechnung seiner Entschädigung ist das in einen Tagesverdienst umgerechnete Jahreseinkommen massgebend, das zur Festlegung seines letzten persönlichen AHV-Beitrags vor Beginn seines Anspruchs herangezogen wurde. 

Dazu wird das Jahreseinkommen mit 0,8 multipliziert und durch 360 Tage geteilt. 

Bei Karim C. beträgt das Jahreseinkommen CHF 45'000, was ein Taggeld von CHF 100 ergibt (45'000 X 0,8 / 360 Tage = 100 CHF/Tag).