Personen mit ausländischen Versicherungszeiten

Rentenleistungen aus einem EU- oder EFTA-Staat

In der Schweiz wohnende Bürgerinnen und Bürger der Schweiz oder eines EU- oder EFTA-Staates, die eine Leistung aus einem EU- oder EFTA-Staat beantragen wollen, müssen ihre Anmeldung für eine AHV- oder IV-Rente bei der Versicherung im Wohnsitzland einreichen.

Staatsangehörige, die nicht aus der Schweiz oder aus einem EU- oder EFTA-Staat stammen, reichen ihre Anmeldung direkt bei demjenigen Staat ein, von dem eine Leistung beansprucht wird.

Rentenleistungen aus einem Vertragsstaat

Die Schweiz hat mit folgenden Staaten ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen:
Australien Japan San Marino
Chile Kanada/Quebec Türkei
Ex-Jugoslawien * Kroatien Uruguay
Indien Mazedonien USA
Israel Philippinen China
Südkorea

* Serbien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina

Das Anmeldeformular zum Bezug einer Alters-, Hinterlassenen- oder Invalidenrente kann direkt bei der Schweizerischen Ausgleichskasse in Genf bezogen werden.

Für Rentenleistungen aus einem Nichtvertragsstaat ist die entsprechende ausländische Sozialversicherung zuständig.