Individuelle Prämien­verbilligungen (IPV)

Personen in bescheidenen wirt­schaftlichen Verhältnissen haben Anrecht auf Prämien­verbilligungen (IPV). So kann gezielt die Belastung durch die Prämien der obligatorischen Kranken­pflege­versicherung gemindert werden.

Anspruch

Ein Anspruch besteht für Personen, die am 1. Januar des laufenden Jahres ihren Wohn­sitz im Kanton St.Gallen hatten oder aus dem Ausland zugezogen sind.

Zum Bezug von individuellen Prämien­verbilligungen sind Personen berechtigt, die am 1. Januar des laufenden Jahres den zivil­rechtlichen Wohnsitz im Kanton St.Gallen hatten sowie in der Schweiz kranken­versichert sind. Für Personen, die während des laufenden Jahres aus dem Ausland zuziehen, beginnt der Anspruch auf Prämien­verbilligungen ab dem Monat der Antrag­stellung. Für Zuziehende aus einem anderen Kanton besteht der Anspruch erst im Folgejahr.

In jedem Fall müssen die wirtschaftlichen Voraus­setzungen gegeben sein.

Wer Ergänzungs­leistungen oder Leistungen vom Sozial­amt bezieht, muss sich nicht anmelden. Eine Abrechnung von Leistungen erfolgt direkt mit dem Kranken­versicherer. 

Berechnung

Grundlage für die Berechnung ist das Rein­einkommen der zwei Jahre zurück­liegenden Steuer­periode.

Die SVA St.Gallen stellt Ihnen einen Online-Rechner zur Verfügung. Mit diesem Rechner können Sie provisorisch ermitteln, ob Sie Anspruch auf individuelle Prämien­verbilligung haben.

Grundlage für die Berechnung von ordentlich Besteuerten sind die Werte der zwei Jahre zurückliegenden Steuer­periode. Das mass­gebende Einkommen wird wie folgt berechnet:

  • nach kantonalem Steuerrecht ermitteltes Rein­einkommen 2018
  • zuzüglich 20 Prozent des steuer­baren Vermögens
  • zuzüglich Leistungen und Einkaufs­beiträge an Einrichtungen der beruflichen Vorsorge Säule 2
  • zuzüglich der Beiträge an die gebundene Selbst­vorsorge Säule 3a
  • zuzüglich Liegenschaft­saufwand, soweit dieser den Pauschal­abzug von 20 Prozent der Miet­einnahmen übersteigt
  • zuzüglich der Vorjahres­verluste nach Art. 42 des Steuer­gesetzes
  • zuzüglich 75 Prozent des im vereinfachten Verfahren abgerechneten Brutto­lohns
  • zuzüglich freiwillige Zu­wendungen und Parteispenden
  • zuzüglich 30 Prozent des Eigenmietwerts (Abzug)
  • abzüglich Kinder­abzug von CHF 4000.00 pro Kind


Kein Anspruch besteht bei folgenden steuerbaren Vermögenswerten

Alleinstehendeüber CHF 100'000.00
Verheirateteüber CHF 150'000.00

    Die Berechnung der Prämienverbilligungen für quellenbesteuerte Personen wird wie folgt vorgenommen:

    • ermitteltes Brutto­einkommen 2018
    • abzüglich Kinder­abzug von CHF 4000.00 pro Kind

Online-Anmeldung

Anmeldungen sind bis am 31. März des laufenden Jahres möglich.

Auszahlung

Die Prämienverbilligung wird den Kranken­versicherern überwiesen.

Diese rechnen den Betrag in den folgenden Prämien­rechnungen an. Wie genau die Beiträge fakturiert werden, ist Sache der zuständigen Kranken­versicherung, die bei Fragen weiterhelfen kann.

Häufige Fragen