Pensioniert

Anspruch auf Leistungen

 

Altersrente

Ab Erreichen des Pensionsalters entsteht der Anspruch auf eine Altersrente der AHV, sofern während mindestens eines vollen Beitragsjahres Beiträge geleistet worden sind.
Weitere Informationen Altersrente

 

Kinderrente

Für Kinder, die das 18. Altersjahr noch nicht vollendet haben oder noch in Ausbildung sind und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, wird zusätzlich zur AHV-Rente eine Kinderrente ausbezahlt. Deren Höhe bemisst sich nach dem Durchschnittseinkommen.
Weitere Informationen Kinderrente

 

Ergänzungsleistungen

Falls die AHV-Rente den Existenzbedarf nicht deckt, können unter Umständen Ergänzungsleistungen und dazu allenfalls ausserordentliche Ergänzungsleistungen ausbezahlt werden.
Weitere Informationen Ergänzungsleistungen

 

Hilflosenentschädigung

Beim Vorliegen von mittlerer oder schwerer Hilflosigkeit in Bezug auf alltägliche Lebensverrichtungen oder beim Bedarf von dauernder Pflege oder Überwachung kann ein Anspruch auf eine Hilflosenentschädigung geltend gemacht werden.
Weitere Informationen Hilflosenentschädigung

 

Hilfsmittel

AHV-Rentner können zusätzlich zur Hilflosenentschädigung Beiträge an verschiedene Hilfsmittel wie Hörgeräte erhalten.
Weitere Informationen Hilfsmittel

 

Pflichten des/der Betroffenen

 

Meldepflicht

Bezügerinnen und Bezüger von Leistungen der AHV sind verpflichtet, allfällige Änderungen in ihrer persönlichen Situation (Adressänderung, Scheidung, Todesfall) mitzuteilen. Ein Verletzen der Meldepflicht kann hohe Rückzahlungen bewirken.

 

Beitragspflicht

Für Pensionierte, die weiter erwerbstätig sind, besteht auch die AHV/IV/EO Beitragspflicht weiter. Einzig die ALV-Beiträge müssen nicht mehr entrichtet werden. Es gilt ein Freibetrag von CHF 1400.00 im Monat oder CHF 16’800.00 pro Jahr, auf den keine Beiträge entrichtet werden müssen. 

Weitere Informationen Beiträge der Arbeitnehmenden

 

Fragen und Antworten

  • Beeinflussen AHV-Beiträge nach dem ordentlichen Rentenalter die Höhe der Altersrente?

     

    Nein, denn in diesem Fall handelt sich um einen reinen Solidaritätsbeitrag von noch rüstigen Rentnerinnen und Rentnern an das Sozialwerk AHV.

     
     
  • Wo wird die Altersrente angemeldet, wenn der Ehegatte bereits seine AHV-/IV-Rente bezieht?

    Bei der Ausgleichskasse, die bereits eine Rente für den Erstrentenberechtigten auszahlt.

     
     
  • Wie lange vor Erreichen des Rentenalters sollte eine Person sich anmelden?

    Die Anmeldung zum Bezug einer Altersrente sollte rund ein halbes Jahr vor Erreichen des Rentenalters eingereicht werden.

     
     
  • Nützliche Internet-Adressen im Bereich Alter

    Im Alter stellen sich vielfältige Fragen, sei es zur Gesundheit, zur Lebensgestaltung oder zu administrativen, finanziellen oder rechtlichen Belangen. Es gibt viele Stellen, an die sich ältere Menschen mit ihren Fragen wenden können.

    Das St.Galler Amt für Soziales hat zusammen mit einer Arbeitsgruppe die vorliegende Übersicht erarbeitet. Dieser Übersicht mit Links kann entnommen werden, welche Stelle auf welche Fragen die entsprechenden Antworten hat.

     
     
 

Inhaltssuche

Gut zu wissen

  • AHVeasy

    AHVeasy
    Zeit und Kosten sparen.

AHVeasy

Unser neues Onlineportal AHVeasy ersetzt das Partnerweb für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.

 

Extranet

für die AHV-Zweigstellen und externe Partner

 
 
 
Logo SQS-Zertifizierung und Logo Datenschutzgütesiegel

Adresse
SVA St.Gallen
Brauerstrasse 54
9016 St.Gallen

 

Öffnungszeiten
Montag–Freitag
08:00–11:30 Uhr
13:30–17:00 Uhr

 

Telefon/Telefax
Tel. 071 282 66 33
Fax 071 282 69 10

 

Kontaktinformationen
Anfahrtsplan
Kontaktformular
Impressum