Individuelle Prämienverbilligungen (IPV)

Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen haben Anrecht auf Prämienverbilligungen (IPV). So kann gezielt die Belastung durch die Prämien der obligatorischen Krankenpflegeversicherung gemindert werden.                                       

Anspruch

Ein Anspruch besteht für Personen, die am 1. Januar des laufenden Jahres ihren Wohnsitz im Kanton St.Gallen hatten oder aus dem Ausland zugezogen sind.

Zum Bezug von individuellen Prämienverbilligungen sind Personen berechtigt, die am 1. Januar des laufenden Jahres den zivilrechtlichen Wohnsitz im Kanton St.Gallen hatten sowie in der Schweiz krankenversichert sind. Für Personen, die während des laufenden Jahres aus dem Ausland zuziehen, beginnt der Anspruch auf Prämienverbilligungen ab dem Monat der Antragstellung. Für Zuziehende aus einem anderen Kanton besteht der Anspruch erst im Folgejahr.

In jedem Fall müssen die wirtschaftlichen Voraussetzungen gegeben sein.

Wer Ergänzungsleistungen oder Leistungen vom Sozialamt bezieht, muss sich nicht anmelden. Eine Abrechnung von Leistungen erfolgt direkt mit dem Krankenversicherer.

Berechnung

Grundlage für die Berechnung ist das Reineinkommen der zwei Jahre zurückliegenden Steuerperiode.

Die SVA St.Gallen stellt Ihnen einen Online-Rechner zur Verfügung. Mit diesem Rechner können Sie provisorisch ermitteln, ob Sie Anspruch auf individuelle Prämienverbilligung haben.

Grundlage für die Berechnung von ordentlich Besteuerten sind die Werte der zwei Jahre zurückliegenden Steuerperiode. Das massgebende Einkommen wird wie folgt berechnet:

  • nach kantonalem Steuerrecht ermitteltes Reineinkommen 2016
  • zuzüglich 20 Prozent des steuerbaren Vermögens
  • zuzüglich Leistungen und Einkaufsbeiträge an Einrichtungen der beruflichen Vorsorge Säule 2
  • zuzüglich der Beiträge an die gebundene Selbstvorsorge Säule 3a
  • zuzüglich Liegenschaftsaufwand, soweit dieser den Pauschalabzug von 20 Prozent der Mieteinnahmen übersteigt
  • zuzüglich der Vorjahresverluste nach Art. 42 des Steuergesetzes
  • zuzüglich 75 Prozent des im vereinfachten Verfahren abgerechneten Bruttolohns
  • zuzüglich freiwillige Zuwendungen und Parteispenden
  • zuzüglich 30 Prozent des Eigenmietwerts (Abzug)
  • abzüglich Kinderabzug von CHF 7000.00 pro Kind


Kein Anspruch besteht bei folgenden steuerbaren Vermögenswerten

Alleinstehende über CHF 100'000.00
Verheiratete über CHF 150'000.00

    Die Berechnung der Prämienverbilligungen für quellenbesteuerte Personen wird wie folgt vorgenommen:

    • ermitteltes Bruttoeinkommen 2016
    • abzüglich Kinderabzug von CHF 7000.00 pro Kind

Online-Anmeldung

Anmeldungen sind bis am 31. März des laufenden Jahres möglich.

Auszahlung

Die Prämienverbilligung wird den Krankenversicherern überwiesen.

Diese rechnen den Betrag in den folgenden Prämienrechnungen an. Wie genau die Beiträge fakturiert werden, ist Sache der zuständigen Krankenversicherung, die bei Fragen weiterhelfen kann.

Häufige Fragen